Referenzen


Wirtschaftsstrafrecht

2019: Amtsgericht Wolfsburg, Verteidigung wegen Vorenthaltung und Veruntreuung von Arbeitsentgelt, § 266 a StGB und Bankrott, § 283 StGB

In der nach Einspruch gegen den ergangenen Strafbefehl durchgeführten mündlichen Hauptverhandlung konnte die Einstellung des Verfahrens nach § 153 a Abs. 2 StPO mit der Auflage, den Schaden auszugleichen, erreicht werden.

 

2017: Verteidigung im deutschen Strafverfahren in der "VW-Dieselabgasaffäre"

Verteidigung der Mandantschaft im Strafverfahren

 

2016: Zeugenbeistand im US-Strafverfahren in der "VW-Dieselabgasaffäre"

Vorbereitung auf und Vertretung der Mandantschaft bei der Aussage vor dem DoJ (Department of Juctice), Washington D.C., USA


Kapitalstrafrecht

2019 Schwurgericht Hannover

Vertretung des Tatopfers in einem Verfahren wegen versuchten Totschlags

 

2015 Schwurgericht Braunschweig

Vertretung eines Angehörigen in einem Verfahren wegen Totschlags


allgemeines Strafrecht

bis 2019 vor diversen Amtsgerichten

(Berlin, Braunschweig, Herzberg a.Harz, Salzgitter, Wolfenbüttel, Wolfsburg, Freibrug i.Br., Heidelberg, Staufen, Bingen a.R.

 

Verhandlungen als Strafverteidiger oder Nebenkläger und Adhäsionskläger in Verfahren wegen einfacher und gefährlicher Körperverletzung, Nötigung, Beleidigung, Erwerb, Handel und Abgabe von Betäubungsmitteln


Sexualstrafrecht

2019 Große Jugendstrafkammer Landgericht Hildesheim

Aussetzung des Verfahrens wegen einem mangelhaftem Sachverständigengutachten. Der/die Gutachter/in hatte eine im Gatachten zu beantwortende Frage schriftlich nicht beantwortet, traf in der schriftlichen Ausarbeitung Feststellungen, die ohne die Befragung der Angeklagten (diese fand nicht statt) nicht treffen konnte und äußerte sich hinsichtlich der Angeklagten so, dass die Besorgnis der Befangenheit bestand. Die Staatsanwaltschaft stützte meinen Antrag auf Aussetzung des Verfahrens, Entbindung des/der Gutachter/in von den Aufgaben, Einholung eines neuen Gutachtens.


sonstiges Strafrecht